Gemeinsame Pfingstaktion des Pfadfinderstammes Wippera und den Messdienern

Erschienen am 14. Juni 2021 in Aktuelles

Wippera

Wir sind der Pfadfinderstamm Wippera aus Leichlingen.

2012 wurden wir zum Stamm der Deutsche Pfadfinderschaft Sankt Georg (DPSG) ernannt.

 

Traditionell fahren wir mit den Pfadfindern über Pfingsten in ein großes Pfingstlager nach Westernnohe. Dort treffen wir normalerweise Pfadfinder aus ganz Deutschland, nehmen an einer Vielzahl von Aktionen teil und sitzen gemeinsam am Lagerfeuer.

In diesem Jahr war ein solches Zeltlager aufgrund der Corona-Auflagen leider nicht möglich, aber auf ein gemeinsames Pfingsten wollten wir dennoch nicht vollständig verzichten. So haben wir gemeinsam mit den Messdienern für unseren Stamm und die Messdiener ein erlebnisreiches Tagesprogramm für den Pfingstsonntag auf die Beine gestellt.

Tagesauftakt war ein Impuls, den unsere Stammeskuratin Christine als Einstimmung auf den Tag gehalten hat.

Anschließend ging es auf eine digitale Stadtrallye. An verschiedenen Stationen mussten vor Ort unterschiedlichste Aufgaben gelöst werden. So mussten QR-Codes gefunden und gescannt werden, kreative Fotos erstellt und Fragen zu den jeweiligen Orten beantwortet werden. Stationen wie unsere Kirchen Sankt Johannes Baptist und die Alte Kirche am Johannisberg spielten genauso eine Rolle wie auch alter und neuer Stadtpark, die Wupper und noch viele mehr. Dadurch, dass die Stationen in beliebiger Reihenfolge besucht werden konnten, knubbelte es sich nirgends, aber man lief sich immer wieder zufällig über den Weg. Alle waren in der gleichen Sache unterwegs und so entstand ein Gemeinschaftsgefühl, auch wenn jederzeit die notwendigen Hygieneabstände eingehalten wurden.

Nach der Stadtrallye wurden verschiedene Workshops auf digitalen Videoplattformen angeboten. Gemeinsames Basteln/Upcycling, Naturkosmetik selber herstellen, ein virtueller Haik (Pfadfinderwanderung) und Stockbrotvariationen wurden in kleinen Gruppen gewerkelt, gebacken und gequatscht.

Nach den Workshops ging es mit einer Online-Quizrunde weiter, die ebenfalls über eine Videokonferenz an alle Teilnehmer übertragen wurde. Gemeinsam wurde in Kahoot um Punkte gekämpft und Highscores entgegengefiebert. Viel zu schnell ging auch dieser Teil vorbei, aber anschließend ging es tatsächlich in die Kirche.

Die Messdiener hatten eine Andacht vorbereitet, die wir aufgrund der Teilnehmeranzahl als Präsenzandacht in der Kirche abhalten konnten. Dank der Unterstützung durch das Stream-Team konnte die Andacht parallel auch über den Youtube-Kanal der Gemeinde übertragen werden. Es war eine große Bereicherung in diesen Zeiten, dass in der Kirche Teilnehmer der Pfingstaktion persönlich dabei sein konnten.

Nach der Andacht ging es zum virtuell übertragenen Lagerfeuer, an dem gemeinsam gegessen und erzählt wurde.

Als dann die Dämmerung langsam hereinbrach, wurde zum Tagesabschluss online noch eine gemeinsame Runde Werwölfe gespielt.

Alles in allem ein kurzweiliger, erlebnisreicher Tag, der für alle das Gemeinschaftsgefühl gestärkt hat, auch wenn man sich selber nur kurz unter Einhaltung der Hygieneauflagen sehen konnte.

Kommentar hinterlassen:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.